search
top

Buschiger Tee

tea_is_not_for_genius_onlyJetzt sind es schon fast sieben Tage seit dem George W. Bush nicht mehr Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika ist. Das jetzt Barack Obama neuer Häuptling ist, bringt Hoffnung und Erwartungen nicht nur bei US-Bürger. Bis jetzt sieht es aber gut aus.

Doch was hat Bushi in den letzten Tagen noch so gemacht, bevor er die Amttätigkeiten an seinen Nachfolger übergeben hat. Er war z.B. mit seiner Frau Laura Tee trinken. Und nicht mit irgendeiner Person, sondern wohl mit der berühmtesten lebenden Teetrinkerin der Welt – der englischen Queen.

Der Tee wurde aber nicht wie üblich im Buckingham Palace serviert, sondern im Schloss Windsor. Eine große Ehre für das Paar, jedoch verbrachten Sie die Nacht nicht im Schloss sondern flogen mit dem Hubschrauber zurück nach London.
Vielleicht hatte W. angst vor abligatorischen Geistern die in allen britsichen Schlössern leben oder vor russischen Servicepersonal. Denn ein in England illegal lebender Russen hatte nämlich, zwei Jahre lange der Queen Tee serviert. Igor Golovanov hatte keine Arbeitspapiere, was keinem bei seiner Einstellung auffiel. Das hat wohl George W. Bushs Phobie gegen illegale Ausländer aufkochen lassen.

Wer weiß welcher Tee getrunken worden ist, sagt bitte bescheid.  Das würde uns schon mal interessieren.

Illustration: „Tee ist nicht nur für Genies!“  Cha Tao 2008 (Na, das passt doch mal ganz hervorragend)

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top