search
top

Druck mich!

ritiprinterDas Druckerpatronen viel Geld kosten, weiß im Grunde jeder, der schon mal Tinte vom Markenhersteller nachkaufen musste. Hinzu kommt vielleicht ein komisches Gewissen, weil das Chemiezeug ja so schädlich sein soll.

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen die Designer von Core77. Sie haben einen Öko-Printer entwickelt, der mit dem Inhalt von Teebeuteln oder altem Kaffeesatz druckt.
Dazu nimmt man einen Teebeutel, gibt den Inhalt in die entsprechende Öffnung. Um ein Blatt (nicht Teeblatt) auszudrucken, muss man nun per Hand die Patrone von links nach rechts bewegen. Große Druckaufträge dürften noch nicht damit zu regeln sein, aber dafür gibt es einen weiteren Vorteil.

Wer Tee anstatt Kaffee verwendet bekommt einen wohlriechenden Ausdruck. Wer auf alten Kaffeesatzgeruch steht, darf sich natürlich auch darüber freuen.

Hier eine kleine Farbübersicht, falls man mit den Farben spielen möchte:

  • Assam – braun gold
  • Ceylon – rot gold
  • Darjeeling – gelb gold
  • Grüne China Tees – gelblich
  • Grüne Japan Tees – grün gelb
  • Rooibush – rot

Ob Adobe bald wohl eine neue Farbtabelle herausbringt.?Nicht RGB oder CYMK sondern ACDGR.

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top