search
top

Ein Jahresrückblick – 2008

Wie war das Jahr 2008 für den Tee, Teeblogs und auch für Cha Tao?

tea_is_not_for_genius_onlyZwar liegen noch keine offiziellen Zahlen vor, aber das Jahr 2008 dürfte für die deutsche Teewirtschaft wieder auf dem Niveau von 2007 und 2006 verlaufen sein.  Der Eigenverbrauch liegt somit wieder bei ca. 17.500 Tonnen.  Folglich gab es noch keinen nennenswerten Durchbruch was die Erschließung neuer Konsumenten betrifft.
Das war vielleicht auch ein Grund für die Schließung der Teelirium Tee-Lounge in Frankfurt am Main.  Wohl einer der bedauernswertesten Ereignisse des laufenden Jahres.
2008, das Jahr in dem Barack Obama zum neuen USA Präsidenten gewählt wurde und schon im Vorfeld ein Obama Tee auf den Markt kam.
Es war aber auch das Jahr in dem viele neue Tee-Produkte auf den Markt kamen und gleichzeitig die Produktmanager die Stärke von Blogger erkannten. Womit ich beim nächsten Thema bin.

Die Anzahl der Tee-Blogs nahm stark zu. Mal sehr lausche Versuche aber auch sehr ambitionierte Seiten. Andere Teeblogger wie Dr. Tea scheinen sich langsam aus dem Verkehr zu ziehen, da schon lange Zeit keine neue Texte mehr gepostet wurden. Was ich sehr schade finde, da der Teelog doch sehr gut war, obwohl wir nicht immer ein und der selben Meinung waren. Besonders was die Produktbeschreibungen angingen. Aber im Kern ging es um die gleiche Sache. Bei anderen kann ich nur gratulieren, wie mit doch rudimentären Seiten Top-Platzierungen bei Google  entstehen können. Was jedoch wohl mehr an den Algorithmen der Suchmaschinen liegt.

Ein oft geschildertes Problem, das ich des Öftern angesprochen habe, ist der öffentliche Umgang mit dem Thema Tee, auch das bleibt Thema 2009. Aber nur meckern kann ja jeder, es müssen auch entsprechende Lösungsansätze her. Daher werde ich und einige Partner mit einem neuen Beratungsangebot im kommenden Jahr starten. Unter dem Namen Infinitea werden wir ein Beratungsangebot schaffen, das die Gastronomie aber auch Tee-Unternehmungen unterstützt. Von Marketing Konzepten, über Marktanalysen hin zum klassischen Event, werden wir alles anbieten um das Heißgetränk Tee weiter auf dem deutschen Markt zu etablieren.  Das Know-how und die Erfahrungen liegen in ausreichender Menge vor.  Zeit und Geld sind die nächsten Schritt Auch Zwerge haben mal klein angefangen.

Unser Teeblog wird natürlich weitergeführt, immerhin ist er ein Sprachrohr für die kleine aber feine Teebranche. Ich hoffe weiterhin auf regen Mitbewerberzuwachs, neue Leser und Sponsoren damit Tee, Tee-Produkte und die Tee-Kulturen in Deutschland und Europa den Stellenwert erhalten, den sie verdienen.

Vielen Da an alle Leser, Link-Klicker und Teeinterssierenten. Das Cha Tao & Infinitea Team wünschen einen guten Rutsch – bis zum nächsten Jahr – bis die Tage.

Marc Könemann

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top