search
top

Ich bin dann mal weg

Ich_StempelNach 354 veröffentlichten Artikeln in nun fast 8 Jahren höre ich auf. Cha-Tao, zweitältester deutscher Teeblog, wird es aber weiterhin geben und das in guten Händen, das schon mal vorweg.

Wenn ich es mir recht überlege, dürfte, da der Teelog von Dr. Tee nun schon mindestens zweimal den Besitzer gewechselt hat, ich der dienstälteste Teeblogger Deutschlands sein. Mit 37 Jahren nicht schlecht. 😉

Es hat viel Spaß gemacht, sich immer wieder neue Artikel auszudenken und nieder zuschreiben, Bilder heraus zu suchen und Videso zu posten.

Ziel war immer den Lesern eine andere Sichtweise zum Thema Tee zu zeigen. Keine langen Ausschweifungen, welcher Tee nun der Beste ist. Oder dass man diesen oder jenen Tee doch besser bei 73,4 Grad aufgießt und das mit Wasser welches bei Vollmond aus einer Quelle mit Südgefälle in einem Eichenwald in einer Holzschale mit Blumenapplikation zu schöpfen ist. Solche oder ähnlich Artikel waren mir immer schon zuwider. Ich wollte einen pragmatischen Weg zeigen. Lustige und skurrile Neuigkeiten, Videos und Produkte standen meistens im Vordergrund. Tee ist gegen dies und das, war auch nicht so meins. Tee ist für mich ein Genussmittel, so wie Wein, Bier und Gin auch. Prost! 😀

Cha-Tao (der Weg des Tees) mit dem Claim „Tee ist nicht nur für Genies“ hat mir eine Plattform geboten, Teetrinkern und die, die es noch werden wollen, über die Vielfalt des Heißgetränks zu informieren, etwas ab vom Schuss.
Spannend wurde es immer, wenn selbsternannte Tee Prediger sich unangenehm angesprochen fühlten und mir „nette“ Mails und Kommentare schickten. An Euch einen besonderen Dank, für die ungewollte Belustigung. An alle Leser, die sich einfach nur informiert haben ein noch viel größeres Danke.

Doch über die letzten Jahre, ging mir die Zeit und allmählich auch die Motivation verloren. (Kann auch umgekehrt gewesen sein.)  Und somit habe ich mich im letzten Jahr dazu entschlossen, den Blog zu verkaufen und ihn in Hände zu geben, die mit mehr Elan an die Sache herangehen.

Nun hat die Suche nach einem passenden Nachfolger ein Ende. Ich bin echt froh, dass Stephan Mrozik Cha-Tao übernimmt. Nicht nur, da er sich mit dem Thema Tee gut auskennt und auch in Sache IT und Web sehr gute Kenntnisse hat, sondern auch da wir, was die Sichtweise zum Tee angeht, ähnlich ticken. Ich bin gespannt, welchen Weg Cha-Tao nun einschlägt.

Stephan, Dir wünsche ich viel Spaß und Erfolg. Ich werde sicherlich die Augen aufhalten und wer weiß, vielleicht darf ich Dir ja mal ein paar Gastbeiträge verpassen. 😉

Mit leichten Wehmutsgefühlen verabschiede ich mich von „meinem“ Baby. Werde ich es bereuen? Sicherlich ein wenig. Doch der Blick ist klar nach vorne gerichtet. Doch eine Sache bereue ich doch, aber selbst das kann ich noch nachholen, dass ich nie wie geplant Videos gedreht habe in denen ich Cornflakes und andere Frühstück-(komischen Wort mit C) mit verschiedenen Teesorten verköstigt habe.

Also Cha-Tao: „Du bist in guten Händen, der Weg geht weiter. Mach es gut!“

PS. Ich habe da noch ein Teeportal, für das ich einen neuen Besitzer suche. 😉

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top