search
top

Lea’s Tea

LT-LOGO2_weissDie Teebranche blüht mehr und mehr auf. Es tut gut, dass auch kleinere besondere Anbieter ihren Platz gefunden haben und dass sich Pioniere aufgemacht haben, einen neuen Weg zu gehen.  Sie sind es, die das besondere (Tee)-Erlebnis ermöglichen.

Heute möchte ich euch zwei dieser Pioniere vorstellen und den dazugehörigen Online-Shop Lea’s Tea. Geführt wird er von Silvia Bürmann und Thierry Ondet, die beiden leben in unserer Hauptstadt. Ich hatte ein sehr tolles Gespräch mit den beiden. Wie schon in der Vergangenheit habe ich einige Fragen gestellt, die Antworten, die wirklich gelungen sind, möchte ich an dieser Stelle mit euch teilen.

Wie lange beschäftigt sie sich beide schon mit dem Produkt Tee?

Wir sind sind seit schon seit mehr als 20 Jahren Teetrinker. Die Leidenschaft für Asien und zum Tee sowie unsere vielen Reisen haben uns sehr schnell den Weg zur Welt des Tees eröffnet. Wir begannen Tee mit zwei berühmten Teemeistern zu studieren, die mittlerweile zu sehr guten Freunden geworden sind.

Wie kam es zu der Liebe?

Wir sind Beide Genuß-Menschen durch und durch. Die Liebe zu schönen Dingen und Qualität begleitet uns bei allem. Auf unseren Reisen nach Asien wurde unser Gaumen mit gutem Tee verwöhnt und zurück in Europa war die Suche nach gutem Tee für uns oft eine Enttäuschung. Wir vermissten Tee in seinem richtigen Stellenwert zu sehen, als Gourmet Produkt. So war der Weg lea’s tea zu kreieren nicht mehr weit.

Eure Verpackungen sind sehr schön gestaltet, wer war der Designer?

Tee ist für uns Genuss, Gelassenheit und Harmonie, das sollte sich in unserer Verpackung widerspiegeln. Klarheit, „die Kunst des Weglassens“ sowie 3-Sprachigkeit (Deutsch, Englisch, Französisch), waren weitere wichtige Punkte bei der Gestaltung. Wir haben für dieses Projekt mit Sylvia Henze von Pack + Print zusammen gearbeitet, die aus unseren Vorstellungen sehr schnell etwas Schönes kreiert hat.

Sie bieten ja ebenfalls Teeseminare an. Was wir dort vermittelt?

Wichtig ist uns viele Teefreunde zu gewinnen und Tee in seiner Vielfältigkeit darzustellen. Wir fokussieren uns bei unseren Teeseminaren auf das chinesische und japanische Ritual und sprechen über die Geschichte des Tees, die Teepflanze sowie die Entstehung der verschiedenen Teefarben und die verschiedenen Verarbeitungsprozesse. Dann verkosten wir mit den Teilnehmern 3-4 verschiedene Tees und zeigen ihnen die Zubereitung von losem Tee. Des weiteren bieten wir noch Themenspezifische Seminare an, wie zum Beispiel: Pu-Er Tees, Die Japanische Teewelt oder Oolong Tees.

Woher bezieht lea’s tea den Tee?

Sehr gute Tees in Asien zu kaufen bedeutet auch Kontakte zu haben. Hier holt und das konfuzianische Prinzip ein, Freundschaft ist wichtig um Geschäft zu machen. Wir arbeiten mit unseren zwei berühmten Teemeistern zusammen. Sie betrieben seit 20 Jahren ihr eigenes Geschäft haben und haben sich so den Zugriff auf kleine Teefarmen oder Familienbetriebe erarbeitet. Sie selektieren ihre Tees persönlich, Jahr für Jahr. So haben wir Zugriff auf feinste Tees.

Der Name Lea’s Tea, hat er eine besondere Bedeutung und falls ja welche?

Stellen Sie sich eine Frau vor, die von 1935 bis 1985 ihr eigenes Restaurant geführt hat. Nicht nur ein Restaurant, eine Gemeinschaft aus Gästen und Freunden, für jeden ein Platz zu jeder Tageszeit. Schon zu der damaligen Zeit verwendete sie biologische Produkte, Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten. Mit Liebe bereitete sie alles frisch zu, die Speisen behielten ihren eigenen Geschmack und verwöhnte die Geschmacksnerven ihrer Gäste. Eine charismatische und warmherzige sowie intelligente Frau. Was gibt es schöneres, als eine solche Großmutter gehabt zu haben und ihren Namen für unser Projekt zu verwenden. Ein gutes Omen und ein wachender Geist über uns.

Welche Sorte ist Ihre Lieblingssorte.

Da werden Sie wohl zwei unterschiedliche Antworten bekommen.

Silvia: Jenach Tages- und jahreszeit verändert sich das bei mir. Momentan starte ich mit unserem Bio Long Jing in den Tag und über den Tag hinweg begleitet mich der Moonlight Pu-Er.
Thierry:  Ich liebe Oolong und Pu-Er Tees. Es gibt keinen Tag, an dem ein Bao Zhong oder ein Grand Scarlet Robe mich nicht begleitet.

Und im zum Schluss noch meine spezielle Zusatzfrage, die ich gerne stelle: Wie klingt für Sie Tee?

Diese Frage hat zwei Seiten in uns zum klingen gebracht.

Tee ist Genuß und auch ein Ergebnis des Terroir sowie eine Kunstfertigkeit. Tee verbindet Menschen, bringt sie zusammen und prägt Momente der Zufriedenheit und Gelassenheit. Ein kleines Stück Gelassenheit im Leben eins jeden.
Ebenso kann Tee geschmacklich so vielseitig wie eine Melodie für den Gaumen und die Seele sein.
Manchmal sanft und zart und dann auch wieder Kraftvoll und Energetisch.

Wer nun Lust bekommen hat und es im Grunde dar nicht mehr abwarten kann einen Schluck des Lea’s Tea zu kosten, der sollte schnell zum Tea-Online-Shop surfen.

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top