search
top

Tanztee – ohne Tee

TeelevisonGestern wurde in einer regionalen Zeitung, hier in Bremen, für einen Tanztee geworben. Der Text lautete ungefähr so: „Kommen Sie zum Tanztee, bei uns können Sie den ganzen Tag tanzen. Wir servieren Ihnen Kaffee und Kuchen.

Im Klartext:  Ein Tanztee ohne Tee, aber dafür wird mit Kaffee geworben.

Der Tanztee hat sich Anfang des 19. Jahrhunderts etabliert. Er begann meist zur Tea Time um 17 Uhr. Dort konnten  junge Leute, Gleichaltrige des anderen Geschlechts kennenzulernen. Die goldene Zeit hatte der Tanztee um 1920 herum, wo große und ausgelassene Tanztees veranstaltet wurden.

In Osteuropa war das unbeschwerte Zusammensein noch lange ein schöner Anlass um sich zu treffen. Oft fanden sie auf offener Straße statt. Auch heute noch erfreuen sich immer noch Menschen dieser Art der Unterhaltung.

Aber auch bei uns finden immer häufiger Tanztees statt. Sie feiern ein Comeback. Vielleicht nicht so wie in diesem Video, doch vor allem die ältere Generation erfreut sich an dieser Form der Veranstaltung. Eine bitte habe ich an alle Veranstalter. Tee sollte schon zur Verfügung stehen und darf auch in der Kommunikation erwähnt werden. Bei einem Autorennen wirbt man doch hauptsächlich auch mit Rennautos, vielleicht noch mit hübschen Frauen in engen Overalls, und nicht mit den Bussen, die einen hinfahren können.

1 Antwort to “Tanztee – ohne Tee”

  1. […] wobei Experten einen Auszug ihres Sortiment mit viel Fachwissen präsentieren. Über eine weitere Event-Möglichkeit habe ich vor kurzem berichtet, der Tanztee. Natürlich kann man Tee auch hervorragend mit […]

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top