search
top

Tee vs. Kaffee Wasser-Fussabdruck

wassertropfenJeder deutsche Bürger verbraucht im Schnitt 120 Liter Wasser. Dazu zählt das Wasser, dass wir zum Kochen, Waschen oder zum Reinigen benutzen. Was aber in dieser Zahl  nicht enthalten ist, sind die Mengen die ein Produkt „verbraucht“ bis es bei uns auf dem Tisch landet. Dieses Prinzip kennen die Meisten um C02 Abdruck, also die Menge, die ein Produkt oder eine Dienstleistungen verursacht. Beim Wasserverbrauch ist es der Wasser Fußabdruck oder auch virtuelles Wasser. Solche Berechnungen werden nun schon mehrere Jahren erstellt. Pionierarbeit hat hier die UNESCO Institute for Water Education (UNESCO_IHE) geleistet und Tony Allen.

Ich möchte nun einmal kurz zeigen, warum Teetrinker Ressourcen schonender genießen als Kaffeetrinker.

Für die Herstellung einer Kanne Kaffee (750ml) werden ganze 840 Liter benötigt. Im Vergleich sind es beim Tee lediglich 90 Liter.   Rechnet man das auf eine Tasse (250 ml), sind es bei Kaffee 280 Liter und beim Tee 30 Liter. Somit wird mehr als die neunfache Menge an Wasser benötigt um Kaffee herzustellen. Um noch ein anderes beliebtes Getränk mit in die Rechnung einzubeziehen. Bier verbraucht bei einer Menge von 250 ml 75 Liter Wasser das ist immer noch bedeutend weniger als Kaffee.

Gründe sind hier vor allem die Weiterverarbeitung. Kaffee muss oft gewaschen werden. Auch wird Wasser bei manchen Herstellern nach dem Rösten mit Wasser versetzt, um so das Gewicht wieder zu erhöhen.

Alleine aus der Sicht des Wasserverbrauchs werde ich weiterhin meinen beiden Lieblingsgetränken frönen: Tee und Bier.

2 Antworten to “Tee vs. Kaffee Wasser-Fussabdruck”

  1. […] gesünder und weniger belastend. Die Ernten können mehrfach im Jahr eingeholt werden. Und auch der Wasser-Fußabdruck spricht deutlich für Tee. Bezüglich des Umsatzes ist Kaffee in unseren Regionen immer noch der […]

  2. […] Sichtweise beim Vergleich von Kaffee und Tee haben möchte, der sollte auch diese Artikel lesen: Tee vs. Kaffee Wasser-Fussabdruck oder Tee ist der besser […]

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top