search
top

Was sagt Stupidedia zu Tee

stupidedia_logoWer mal eine andere Sichtweise der Dinge oder zu Menschen sucht, wird bei Studidedia leicht fündig. Es ist schon enorm, mit welchen Fachwissen und Hintergrundinformationen in humoristische Texte umgewandelt werden.

Das schreibt Wikipedia über Stupidedia: Die Stupidedia (von englisch Stupid und encyclopedia bzw. Wikipedia) ist ein deutschsprachiges Wiki, das am 17. Dezember 2004 vom österreichischen Autor David Sowka, der sich in der Stupidedia selbst „Uebel“ nennt, gegründet wurde. Sie benutzt wie die Wikipedia die Software MediaWiki, eine organisatorische Zusammengehörigkeit besteht aber nicht. Der satirischen Eigendarstellung der Stupidedia gemäß ist die Wikipedia eine Parodie auf die Stupidedia.

Besonders lesenswert empfinde ich die Texte wie z.B.

Aber hier geht es um Tee, deshalb die Empfehlung Nr.1 der Text zu Tee. Hier schon mal ein Auszug als Zitat:

Grüner Tee

Die Entstehung des Grünen Tees ist relativ einfach zu verstehen: Als Queen Elisabeth II. 1753 die Zufuhr des Wundermittels Marihuana verbot, mussten die Engländer auf Marihuana verzichten. Also wurde Marihuana mit Tee gemischt und unter den Namen Grüner Tee an den Mann gebracht. Die Firma Green Label verdient bis heute ihr Geld mit dem Grünen Tee.

Rooibos Tee

Die Entstehung des Rooibos ist dagegen eher unbekannt, man weiß nur, dass Rooibos eine drogenähnliche Wirkung besitzt, die aber nur Kinder high macht. Deswegen gibt es eine umstrittene These, dass afrikanische Kinder, die zur Prostitution gezwungen wurden, Rooibos Tee tranken, um ihre Lust zu vergessen, damit sie sich voll auf ihre Arbeit konzentrieren konnten.
Das merkten auch die Freier und schleppten den Tee mit den Kindern nach Europa und Amerika. Dort wurde er zwar nicht wegen seiner Wirkung getrunken, sondern wegen des Geschmacks. Deshalb gibt es auch mehrere Geschmacksrichtungen wie Vanille, Zigarre oder Kuhdung (Genuss auf eigene Gefahr!). Dass die Libido der (nicht immer) stocksteifen Europäer und Amerikaner wegen Rooibos Tee nachließ, ist anzunehmen.

Weißer Tee

Der Edelste unter allen Teesorten ist jedoch der Weiße Tee, der überwiegend in Kolumbien produziert wird. Der Weiße Tee wird aus den Koka-Blättern hergestellt, die besonders aromatisch sind, deswegen auch der enorme Preis. Einen weißen Tee findet man daher auch nie in gewöhnlichen Teebeuteln wieder. Sobald man den Tee aufbrüht, geht die beruhigende Substanz verloren, die in Fachkreisen auch als Droge bezeichnet wird. Aufgrund dieser Umstände wird der Weiße Tee pur geschluckt.
Weil die Schleimhäute den Weißen Tee besser aufnehmen können, wird er auch durch die Nase eingenommen, dieses Verhalten konnte man in der Vergangenheit besonders auf den Toiletten des Musikantenstadls vorfinden.

Gamer-Tee

Noch besser ist jedoch der mit Vorsicht zu genießende, meist verschiedenfarbene und auch im Geschmack recht variationsreiche Gamer-Tee. Man lässt ihn extra lange ziehen. Jedenfalls wird er, vor allem wenn die zugeführte Sahne sauer wird, extrem agressiv und kämpferisch. Dies zeigt sich allerdings auch an seinem Konsumenten, der nach Einflößen des gefählichen Getränks seine Mausvergewaltigungsgeschwindigkeit verdoppelt.

Einen Kommentar schreiben

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

top